IWRStromtarife.de TarifrechnerNewsletterNewsLinksService Kontakt
Stromtarife.de
Stromtarife.de-Home >> Strom-Meldungen >> IWR-Pressedienst >> Veranstaltungen >> Strom-Tarifrechner >> Jobs

14.09.2017, 10:33 Uhr

Husum Wind: Sturmgefahr ausgestanden - Projektierer und Betreiber erreichen Meilensteine

Husum – Die Windenergiemesse Husum Wind geht am heutigen Donnerstag planmäßig weiter, nachdem am Mittwoch heftiger Sturm durch das Tief "Sebastian" die Großveranstaltung der Windbranche beeinträchtigt hat. Zur Messe berichten BBWind und CEE über das Erreichen neuer Meilensteine im Windsektor.
Am Mittwochnachmittag wurden wegen Orkanböen vier von insgesamt fünf Messehallen der Husum Wind geschlossen. Am Donnerstag öffneten sich um 10 Uhr die Türen wieder planmäßig. Die Veranstalter haben sich auf der Webseite vom Sturmtief, das neben der Störung des Messeablaufs auch jede Menge Windstromn gebracht hat, verabschiedet: „Bye bye Sebastian - Hallo Windbranche!“
BBWind knackt 100-MW-Schwelle und wächst weiter
Anlässlich der Husum Wind 2ß17 haben die Unternehmen der Windbranche über neueste Projekte und Investitionen berichtet. So teilt die erst im Jahr 2012 gegründete BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH aus Münster mit, durch ein neues Projekt die Marke von mehr als 100 Megawatt (MW) Windkraftleistung an das Stromnetz gebracht zu haben. Diese knackige Marke erreicht die Tochtergesellschaft des Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV e.V) und der BSB-GmbH - Landwirtschaftliche Buchstelle, durch die Inbetriebnahme des Bürgerwindparks Dahl Westerweiterung auf der Paderborner Hochebene in Nordrhein-Westfalen. BBWind-Geschäftsführer Heinz Thier: „Wir freuen uns, in unserem fünften Firmenjahr bereits die 100 MW-Schwelle zu erreichen. Spätestens im ersten Quartal 2018 werden wir jedoch bereits 200 MW Bürgerwind ans Netz gebracht haben.“ In den vergangenen Jahren wurden mit Hilfe der BBWind rund 100 lokale Bürgerwindgesellschaften gegründet. Diese Vorarbeit schlägt sich nun in den hohen Errichtungszahlen nieder.
CEE erreicht Schwelle von 600 MW Wind- und PV-Leistung
Auch die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE baut ihr Portfolio kontinuierlich aus. Das Unternehmen berichtet zur Husum Wind über den Erwerb eines weiteren deutschen Windparks, der aus sechs Windkraftanlagen des Typs Gamesa G97 besteht. Der Windpark im niedersächsischen Gilmerdingen weist eine Kapazität von rund zwölf MW auf. Damit liegt die Gesamtkapazität der CEE im Wind- und Photovoltaik(PV)-Bereich erstmalig über 600 MW. Verkäufer des Windparks ist die dänische European Energy AS. Detlef Schreiber, CEO der CEE Group, erläutert die Vorteile: "Investments in Sachwerte mit regelmäßigen Cash Flows bieten unseren Investoren auch weiterhin eine attraktive Investitionsmöglichkeit im aktuellen Niedrigzinsumfeld. Und das relativ unabhängig vom Geschehen auf den weltweiten Finanzmärkten."

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017


Weitere News und Infos aus der Windenergiebranche
Sturm legt Windmesse in Husum lahm
NRW-Kabinett beschließt Windkraft-Beschränkung
Husum Wind 2017 startet: Service-Unternehmen auf dem Vormarsch
TOBi Windenergie entscheidet sich für Windwärts als kaufmännischen Betriebsführer
HUSUM Wind: Finanzierung von "echten" Bürger - Windparks mit der Crowdinvesting Plattform WIWIN
Windenergieprojekte bei der Ventotec GmbH
Jobangebote: Investment Manager Asset Management (m/w) im Bereich Erneuerbare Energien gesucht