IWRStromtarife.de TarifrechnerNewsletterNewsLinksService Kontakt
Stromtarife.de
Stromtarife.de-Home >> Strom-Meldungen >> IWR-Pressedienst >> Veranstaltungen >> Strom-Tarifrechner >> Jobs

07.05.2018, 12:53 Uhr

Eon kauft zu und baut Windenergie-Aktivitäten aus

Essen - Der Energieversorger Eon will in Deutschland mehr Strom aus Windenergie produzieren. Zur Umsetzung dieser Strategie übernimmt die Eon Climate & Renewables jetzt die Projektpipeline eines Kasseler Unternehmens.

Eon hat das Deutschlandgeschäft der Vortex Energy mit Sitz in Kassel übernommen. Mit dem Zukauf weitet der Energieversorger sein Onhsore-Windportfolio deutlich aus.

Vortex Onshore-Windparks mit 300 MW Leistung

Seit 2004 entwickelt, realisiert und betreibt Vortex Onshore-Windparks in Deutschland. Die Projektpipeline umfasst Windparks mit einem Volumen von zusammen 300 Megawatt sowie eine hohe Anzahl an Projekten im frühen Entwicklungsstadium. Mit dem Kauf der Vortex-Projektpipeline sichert sich Eon in Deutschland ein umfangreiches Projektportfolio. Till Jeske, CEO der Vortex Energy Gruppe: "Vortex Energy sieht in der Übernahme durch die Eon Climate & Renewables die optimale Möglichkeit, ihre Projektpipeline erfolgreich in Deutschland zu realisieren und ein nachhaltiges Wachstum beibehalten zu können. Für die Mitarbeiter von Vortex bringt die Transaktion insgesamt Zukunftssicherheit und exzellente Perspektiven.“

Vortex führt Aktivitäten in Polen und Belgien unter eigener Regie weiter

Vortex wird ihr Geschäft von Kassel aus mit unverändertem Marktauftritt weiterführen. Mit der Vortex Energy Deutschland GmbH gehen 30 Mitarbeiter auf Eon über. Die Aktivitäten der Vortex Energy Gruppe in Polen und Belgien sind nicht Bestandteil der Übernahme, teilte Eon mit. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018

Weitere Meldungen rund um die Windenergie

© IWR




zurück