IWRStromtarife.de TarifrechnerNewsletterNewsLinksService Kontakt
Stromtarife.de
Stromtarife.de-Home >> Strom-Meldungen >> IWR-Pressedienst >> Veranstaltungen >> Strom-Tarifrechner >> Jobs

11.09.2020, 11:39 Uhr

Weichenstellung: Neues Juwi-Führungstrio für das Wind- und Solargeschäft

Wörrstadt – Die Juwi AG aus dem rheinhessischen Wörrstadt will mit einem neuen Führungstrio für das deutschlandweite Wind- und Solarenergiegeschäft die Zukunft gestalten.

Im Fokus der Neuausrichtung steht der Geschäftsbereich Erneuerbare Energien Deutschland (EED) und die Betriebsführungsgesellschaft Juwi Operations & Maintenance GmbH.

Projektgeschäft: Geschäftsbereich „Erneuerbare Energien Deutschland“ mit neuer Doppelspitze

Der Geschäftsbereich „Erneuerbare Energien Deutschland“ (EED) der Juwi AG bekommt zum 01.10.2020 eine neue Leitung: Christian Arnold und Björn Broda werden künftig als Doppelspitze die EED leiten. Diese ist innerhalb der Juwi-Gruppe in Deutschland für das komplette Projektentwicklungsgeschäft Wind- und Solarenergie zuständig, inklusive des Repowerings sowie des Zukunftsmarktes der direkten Stromversorgung über sogenannte „Power-Purchase-Agreements“ (PPA). Der bisherige Leiter der EED, Meinrad Wagenschwanz, wird das Unternehmen aus privaten Gründen zum Ende des Geschäftsjahres am 30.09. 2020 in den Ruhestand verlassen.

Betriebsführungsgesellschaft - Jörg Blumenberg übernimmt Leitung

Bereits zum 01.09.2020 hat Jörg Blumenberg die Geschäftsführung der Juwi Operations &Maintenance (O&M) übernommen. Er folgt auf Christian Arnold, der künftig innerhalb der Juwi-Gruppe zusammen mit Björn Broda den Geschäftsbereich „Erneuerbare Energien Deutschland“ (EED) leiten wird. Das Unternehmen überwacht und optimiert den Betrieb von Windenergie, Photovoltaik- und Infrastrukturanlagen der unterschiedlichsten Hersteller.

Juwi stellt Weichen für die Zukunft

Das Unternehmen Juwi feiert im nächsten Jahr sein 25-jähriges Bestehen und will auch weiterhin zu den führenden Projektentwicklern und Betriebsführern in Deutschland gehören. Insbesondere die Chancen der Märkte jenseits des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) rücken in den Fokus, so Juwi. Zu den vielfältigen neuen marktseitigen Herausforderungen zählen unter anderem das weitere Hineinwachsen des Unternehmens und der gesamten Branche in die etablierte Energiewirtschaft und in eine Post-EEG-Zeit sowie das weitere Wachstum der Juwi-Gruppe im Bereich Photovoltaik. „Wir freuen uns sehr auf diese Aufgaben und die Zusammenarbeit mit unseren exzellent aufgestellten Expertenteams in der EED“, betonen Christian Arnold und Björn Broda.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2020

Weitere Meldungen rund um die Regenerative Energiewirtschaft

© IWR




zurück