versorger_
Stromtarife.de-Home >> Strom-Meldungen >> IWR-Pressedienst >> Veranstaltungen >> Strom-Tarifrechner >> Jobs

17.06.2024, 09:00 Uhr

Börse KW 24/24: RENIXX gibt nach - Ørsted: Batteriespeicher an Offshore Windpark - Vestas: RWE-Auftrag für Nordseecluster - Nordex: über 5 GW Leistung in nordischen Ländern

Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) kann auch in der vergangenen Woche die 1.200 Punkte-Marke nicht erreichen. In der Spitze kletterte der RENIXX auf rd. 1.163 Punkte (Intraday), das war auch das Zwischenhoch (Intraday) in der vorletzten Woche.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX-World hat in der letzten Woche um 1,2 Prozent auf 1.112,69 Punkte nachgegeben (Schlusskurs 14.06.2024). Nach den eigentlich guten US-Inflationsdaten hält die Fed trotzdem an der Zinspolitik fest und hat die Zinsen nicht gesenkt. Zusätzlich belasten die Europawahlen und in Frankreich die Auflösung der Nationalversammlung. In Russland gerät der Rubel in Turbulenzen, die Börse Moskau stellt den Handel mit Dollar und Euro ein.

Übergeordneter Trend

Der RENIXX pendelt derzeit weiter in der Bandbreite zwischen 1.000 und 1.200 Punkten. Im oberen Bereich verharrt der RENIXX noch oberhalb der 1.100 Punkte-Marke und bleibt damit weiter von der 1.000 Punkte-Marke entfernt. Auf Jahressicht steht der RENIXX mit dem aktuellen Schlusskurs von Freitag bei einem Minus von -6,8 Prozent (Vorwoche: - 5,7 Prozent), das Jahreshoch (Schlusskurs-Basis) wurde am 02.01.2024 mit 1.181 Punkten erreicht, das Jahrestief (Schlusskurs-Basis) wurde mit 964 Punkten am 22.04.2024 markiert.

Ørsted baut Batteriespeicher an UK-Offshore Windpark - Wind & Solarprojekt in Texas fertig

Um die Preisvolatilität zu senken, baut Ørsted in Swardeston in der Nähe von Norwich, Norfolk, im Osten Englands, auf demselben Gelände wie die Onshore-Konverterstation für den Offshore-Windpark Hornsea 3 einen Tesla-Batteriespeicher. Das Speichersystem hat eine Kapazität von 600 MWh (Leistung: 300 MW), was dem täglichen Stromverbrauch von 80.000 britischen Haushalten entspricht. Nach seiner Fertigstellung wird das Batteriespeichersystem eines der größten in Europa sein, es soll 2026 in Betrieb genommen werden.

Des Weiteren hat Ørsted die Fertigstellung des Helena Energy Centers bekannt gegeben, eines kombinierten Wind- (268 MW) und Solarprojekts (250 MW, AC) mit einer Gesamtleistung von 518 MW in Bee County, Südtexas.

Die Aktie von Ørsted gibt in der letzten Woche um 1,9 Prozent auf 51,76 Euro nach.

Vestas erhält Auftrag von RWE für Nordseecluster A

Das Offshore-Windenergiegebiet Nordseecluster wird in zwei Phasen realisiert - Nordseecluster A und B. Für die erste Phase des Projekts liefert Vestas 44 Windturbinen des Flaggschiff-Typs V236-15.0 MW mit 15 MW Leistung je Turbine. Für das Nordseecluster A hat Vestas einen Festauftrag erhalten.

Nordseecluster B wird weitere 900 MW Leistung bringen, hier hat Vestas von RWE einen bedingten Auftrag erhalten.

Die Vestas-Aktie verliert auf Wochensicht 2,1 Prozent auf einen Kurs von 24,79 Euro.

Nordex überschreitet 5 GW Marke in nordischen Ländern

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat die 5 GW-Schwelle (5.000 MW) an installierter Windkraftleistung in den nordischen Ländern überschritten. Insgesamt 1.234 Anlagen “Made by Nordex” drehen sich in Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen und produzieren sauberen Strom für zwei Millionen Haushalte.

Nordex kann von der Meldung nicht profitieren. Mit einem Verlust von 10,7 Prozent auf 12,29 Euro gehört die Nordex-Aktie in der letzten Woche zu den schlechtesten RENIXX-Titeln. Nur SMA (-11,0 Prozent, 41,54 Euro) und Solaredge (-11,5 Prozent, 38,59 Euro) performen noch schwächer.

RENIXX erwischt schwachen Start

Zu Beginn der neuen Handelswoche gibt der RENIXX nach. Die größten Kursabschläge im frühen Handel verzeichnen Canadian Solar, Bloom Energy, Daqo New Energy, Array Technologies und China Longyuan. Leicht zulegen können EDP Renewables, SMA, Tesla, Boralex und Verbio.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2024

Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

© IWR




zurück

Energiejobs

4initia GmbH sucht: Technische/r Betriebsführer/in (m/w/d) für Windenergie-Anlagen SOL IN ONE GmbH sucht: Head of Operations (m/w/d)

Energie-Termine

27.11.2024
Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und Gründungen für Windenergieanlagen